Sonnig, kalt, schön…

Die Sonne schien, es war kalt, die Autos vereist, die Luft klar. Ich lief los.

Es ist wieder ein gutes Gefühl, zu laufen.

20151122_102715[1]

Nach dem grandiosen und erfolgreichen Kölnpfadfinish bin ich zunächst in ein Motivationsloch gefallen. Ich war leer. Ich benötigte eine Pause und die gönnte ich mir auch. Doch die Pause wurde länger und immer länger; länger als erwartet. Ich bin zwar schon hin und wieder losgelaufen, aber es war keine Leidenschaft mehr da. So haderte ich mit mir Woche für Woche.

Die Wende kam dann als mein Projekt „Laufen macht Freu(n)de“ startete; ein Lauftreff für depressiv erkrankte Menschen. Ich habe durch dieses Projekt so viele neue tolle Menschen kennengelernt. Die Freude und Dankbarkeit der Teilnehmer, die mir Woche für Woche entgegen gebracht wird, ist so herzerfüllend. Sie macht Mut und ist inspirierend. So kamen dann auch die Lauflust und die Leidenschaft Woche für Woche wieder zurück. Es zeigt mir wieder „Laufen ist Leben“. Nicht umsonst wähle ich diesen Satz immer wieder als Mantra auf meinen langen Läufen.

Nun ist November und ich stecke mitten in der Vorbereitung auf die Tortour de Ruhr 230km 2016. Die Läufe nehmen zu und die Umfänge werden wieder mehr. Gleichzeitig ist die Leichtigkeit wieder da. Ja, es macht Spaß und ich bin dankbar. Ein großes Geschenk.

So machte sich auch heute wieder ein Gefühl von Dankbarkeit breit während ich durch das Gerresheimer Umland lief. Dankbarkeit für das Spüren der Kälte, der Luft, aber auch der wohligen warmen Sonne. Dankbar für die Natur und auch ich bin mir selbst dankbar.

Also, auf geht´s… auf geht´s auf die (lange) Reise der Vorbereitung für die Tortour de Ruhr. Mit Achtsamkeit werde ich auf diese Reise gehen und werde von nun an auch wieder häufiger darüber berichten. Auch mein Bericht über meine Achtsamkeitsreise wird weitergehen.

Auf eine gute Zeit…

20151122_102743[1]

… mit schönen und wundervollen Erlebnissen.

Euer Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.